Am Dienstag, den 16. Oktober hat die Deutsch-Koreanische Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestags gemeinsam mit der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft Hamburg e.V. erfolgreich einen Infoabend über Korea im Europasaal des Paul-Löbe-Hauses veranstaltet. Unter dem Titel „Geschichte, Kultur und Zukunft“ gab es Vorträge, ein facettenreiches Programm bestehend aus Kunst, Musik, Tanz und Sport und einem kulinarischen Ausklang.

Grußworte und Impulse gab es von Katharina Landgraf, der Vorsitzenden der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe, von Shin-Gyu Kang, dem Vorsitzenden der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft Hamburg e.V und Herrn Dr. Uwe Schmelter, dem Vorsitzenden der DKG. SE der Botschafter der Republik Korea Herr Dr. Bumgoo Jong gab uns die Ehre und stand den Teilnehmern nach einer kurzen Impulsrede für eine Frage-Antwort-Runde bereit.
Frau Prof. Dr. Eun-Jeung Lee, die Leiterin des Instituts für Koreastudien der Freien Universität Berlin gab in einem Kurzvortrag einen Überblick über die koreanische Sprache und Kultur.

Frau Min-Ji Park spielte das koreanische Volkslied „Arirang“ auf dem traditionellen koreanischen Saiteninstrument Gayageum. Frau Jeong-Hye Shin sang das Pansori „Shimcheong-ga“ und wurde von Herrn SuSan Han auf der Trommel (Buk) begleitet.
Herr Myoung-Hyun Park zeigte einen Trommel-Tanz. Frau Prof. Dr. Yong-Seun Chang-Gusko leitete die Taekwon-Do Darbietung unter der Leitung von Großmeister Shin-Gyu Kang mit einem Kurzvortrag über „Achtsamkeit und Taekwon-Do“ ein. Seine Taekwon-Do Schüler im Alter zwischen 10 und 81 Jahren aus Hamburg und Kiel unterstützten ihn tatkräftig dabei.

Anschließend konnte man die ausgestellten Werke des Künstlers Ben Kamili im Foyer betrachten. Die vielen Eindrücke der Veranstaltung boten eine hervorragende Grundlage für viele Gespräche bei koreanischen Köstlichkeiten, welche das Koreanische Kulturzentrum bereitstellte.

Foto: Rolf Laabs

Auch im Hintergrund haben viele Personen einen großen Beitrag zu dem Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen. Der Dank gilt:
– den Mitarbeitern von Frau Katharina Landgraf
– dem Koreanischen Kulturzentrum der Botschaft der Republik Korea in Berlin
– Herrn Jürgen Klimke, Herrn Chung-Il Lee, Frau Okhoa Meyer von der Twer, Frau Lee Sun-Min,
– den Mitarbeitern von Ben Kamili
– den Pförtnern des Deutscher Bundestags
– den Vorstandsmitgliedern von Hangaram Berlin

Foto: Damian Shim

Foto: Damian Shim

Foto: Damian Shim

Foto: Damian Shim


Weitere Eindrücke der Veranstaltung sind auf der Facebook-Seite von Hartmut Koschyk, Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums zu sehen.


Facebook-Seite von Jürgen Klimke:

Bemerkenswerter „Infoabend Korea- Geschichte, Kultur und Zukunft“ der Deutsch-Koreanischen Parlamentarier Gruppe und der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft Hamburg mit der Vorsitzenden Katharina Landgraf und dem Präsidenten der Gesellschaft Shin-Gyu Kang. Ich freue mich, die Initiative ergriffen zu haben. Der koreanische Botschafter war ebenso anwesend wie eine Vielzahl von Abgeordneten und Gästen. Im Mittelpunkt stand die politische Lage in Korea. Weiterhin referierte Frau Prof.Lee über die koreanische Schrift und Kultur, Shin-Gyu Kang präsentierte mit vielen Mitstreitern Taekwon-Do, es gab koreanische Musik und neuste Bilder des Malers Ben Kamili, die in den letzten Wochen auf einer Koreareise einer deutschen Malergruppe entstanden sind. Toller Abend im Bundestag.

     


Pressestimmen:

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 - Deutsch-Koreanische Gesellschaft Hamburg e.V.